Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Buchtipps


5 Tipps von Ruth Wegerer

Gartenbuchautorin, Journalistin und Organisatorin des Gartenclubs ACANTHUS

Edith Heller Geschäftsführerin ROTE NASEN Buchtipps Die StadtSpionin
Ruth Wegerer, 1947 in Wien geboren, eine Tochter, verwitwet, widmet sich nach über 30 Jahren als Wohn- und Lifestyle-Journalistin, primär ihrem Lieblingsthema, dem Garten. Nach zahlreichen Veröffentlichungen in deutschsprachigen Magazinen und 5 Bildbänden im Brandstätter-Verlag setzt sie sich heute mit Leib und Seele vor allem für die Verbreitung der Gartenkultur in Österreich ein. Garten bedeutet für sie weitaus mehr als in der Erde zu graben. Pflanzen waren immer schon Passion und der laufende Austausch mit Gleichgesinnten wird als große Lebensbereicherung angesehen.
Für die Stadtspionin stellt sie ihre fünf aktuellen Lieblingsgartenbücher vor und bemerkte, selbst überrascht, dass alle bis auf ihr eigenes, durchgehend von Männern verfasst wurden.



Johannes Roth - Gartenlust Die StadtSpionin BuchtippsJohannes Roth | "Gartenlust"
Ruth Wegerer: "Fünfzig Blumenstücke und Anleitungen zur gärtnerischen Kurzweil“ nennt Johannes Roth die Aufzeichnungen seiner gärtnerischen Erfahrungen und philosophischen Überlegungen, mit viel Humor und großem Gartenwissen gewürzt. Dieses Büchlein begleitet mich schon seit vielen Jahren, denn der Lebenskünstler und große Genießer versteht es so fesselnd über geliebte Pflanzen, harte Gartenarbeit, interessante Figuren der gärtnerischen Welt und sogar das Kompostieren zu erzählen, dass ich immer wieder darin schmökern muss. Auch die zeitlosen Bilder der großartigen Fotografin Marion Nickig (mit der ich schon einmal die Ehre hatte zusammenzuarbeiten) begeistern mich immer wieder aufs Neue.“

Verlagsinfo: Fünfzig Geschichten aus dem Garten eines unverdrossenen Liebhabers, fünfzig Gartenkunststücke aus dem Magazin der Frankfurter Allgemeinen mit genauen Bildern der Blumenfotografin Marion Nickig.
Verlag: Insel



Derek Jarman Buchtipp StadtSpionin WienDerek Jarman | "Derek Jarmans Garten"
Ruth Wegerer: "Zu den absoluten Lieblingsbüchern meiner kleinen Gartenbibliothek gehört das  letzte Buch des genialen Malers, Theaterdesigners und Filmemachers Derek Jarman über die Entstehung seines Gartens im Niemandsland, wo er die meiste Zeit der letzten Jahre seines Lebens verbrachte, bevor er 1994 an Aids starb. Seine ganz persönliche Art zu gärtnern,  wie er einer öden Schotterwüste am rauen Meeresstrand einen blühenden Garten  entlockte, dazu die poetischen Texte und Howard Sooleys berührende Fotos – ich bekomme immer etwas Herzklopfen, wenn ich das Buch zur Hand nehme. Dann machten wir 2009 mit unserem Gartenclub eine „Literarische Gartenreise“ nach Südengland und natürlich stand „Prospect Cottage“ auf dem Programm. Während der Busfahrt habe ich, ziemlich gerührt,  aus dem Buch vorgelesen, doch erst als ich dann vor Derek Jarmans sommerlich blühendem Kiesgarten stand, das Meer rauschen hörte, der Wind mein Haar zerzauste, konnte ich ganz stark wahrnehmen, was gärtnern sein kann – nämlich pure Liebe."
Verlagsinfo: Derek Jarmans Garten ist das letzte Buch vom gleichnamigen Autor. Es ist ein mehr als passendes Denkmal für den sehr beliebten, brillanten Künstler und Filmemacher, der seinen atemberaubenden Garten, allen Widrigkeiten zum Trotz,  an einem der unfreundlichten, rauesten Plätzen der Welt schafft.
Verlag: Volk und Welt


Arnaud Maurieres Eric Ossart Der Mittelalterliche Garten Buchtipp StadtSpionin Wien Arnaud Mauriéres, Éric Ossart | "Der mittelalterliche Garten - Burggärtlein, Klostergärten & Lustgärten"
Ruth Wegerer: "Dieser besondere, ungewöhnliche Bildband unter den vielen, die sich bei mir angesammelt haben, fasziniert mich immer aufs Neue. Es ist nämlich keine wissenschaftliche Annäherung an die Geschichte der Gärten des Mittelalters, sondern eine äußerst lebendige Reise von zwei Landschaftsgestaltern und Gärtnern, die „der Zufall ins Mittelalter geführt hat“. Sie gestalteten den Jardin de Paradis in der mittelalterlichen Stadt Cordes-sur-Ciel im französischen Departement Tarn und wandelten so hautnah auf den Spuren der Geschichte. Und mit diesem Buch  (Fotografie Joelle Caroline Mayer, Gilles Le Scanff – wunderbare Bilder) ist es ihnen auf beeindruckende Weise gelungen, von Mittelalterlichen Gärten im Hier und Jetzt zu erzählen. Denn „…die Zeit bleibt nicht stehen, der Garten gedeiht, und was gestern noch Zukunft war, ist heute schon Vergangenheit“. Leider ist der Bildband nur mehr vereinzelt zu bekommen. Eine Neuauflage wäre wünschenswert."
Verlagsinfo: Von all den Burggärtlein und Klostergärten, Paradiesgärten und Obstgärten des Mittelalters blieb keiner original erhalten. Die prächtigen Mille-fleurs-Tapisserien aus der Zeit aber legen Zeugnis ab, welche „tausend Blumen“ in den Gärten wuchsen. Ob sie sich nun hinter den hohen Mauern der Klöster verbargen oder ob sie die Menschen mit Blumen und Früchten erfreuten – heute besinnen wir uns wieder auf die ursprünglichen Gestaltungselemente, die natürliche Ästhetik und die alten Pflanzensorten. ÉRIC OSSART und ARNAUD MAURIÈRES, zwei der führenden Landschaftsarchitekten Frankreichs, schufen mit dem Garten des Musée National du Moyen Âge in Paris den Prototyp einer mittelalterlichen Gartenanlage. Anhand rekonstruierter Gartenanlagen in aller Welt erläutern sie mit großer Begeisterung und profundem Wissen die verschiedenen Formen des mittelalterlichen Gartens.
Verlag: Christian

 

Stefan Lappert Sein Garten Buchtipp Die StadtSpionin Wien Stefan Leppert | "Sein Garten - Wenn Männer Gärtner werden"
Ruth Wegerer: "Nachdem seit einiger Zeit der Gartenbuchmarkt von geschlechtsspezifisch orientierten, hauptsächlich auf Frauen zentrierten Büchern überschwemmt wird, finde ich es an der Zeit, einen Bildband vorstellen zu können, der sich auf erfrischende Art und Weise mit gärtnernden Männern auseinandersetzt. Gleichzeitig augenzwinkernd und doch ganz ernsthaft berichtet der Autor Stefan Leppert -  selbst Landschafts- und Gartengestalter (der Mann weiß wovon er spricht) vom maskulinen Gartenleben in Gegenwart und Vergangenheit. Das macht er mit ganzem Herzen in Wort und Bild und zeichnet so ein gelungenes Bild von 26 Ausnahmegärtnern, meist im deutschsprachigen Raum. Es ist ja auch sehr interessant für uns (gartelnde) Frauen, den männlichen Zugang (zum Garten) etwas distanziert betrachten zu können!"
Verlagsinfo: Männer im Garten können mehr als Rasenmähen und den Grill bedienen! Das zeigt Stefan Leppert mit seinen charmanten Porträts unterschiedlichster Männer und ihrer Gärten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Er erzählt die Geschichten hinter den markanten Typen: Warum sie den Weg in den Garten gefunden haben und wie sich die Gartenleidenschaft in ihrer Persönlichkeit abbildet.
Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt

Ruth Wegerer Verborgene Gärten in Wien Buchtipps Die StadtSpionin Wien Ruth Wegerer, Harald Eisenberger | "Verborgene Gärten in Wien - Einblicke in die geheime Gartenvielfalt einer Großstadt"
Ruth Wegerer: "Die Gärten meiner Stadt portraitieren zu dürfen, war mir seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Jetzt ist er endlich da, mein neuester Bildband und dank dem Fotografen Harald Eisenberger, dem Grafiker Christoph Kaiser und dem Brandstätter-Verlag so schön geworden, wie ich es mir immer wünschte. Als neugierige Wienerin habe ich eigentlich immer schon in versteckte Hinterhöfe geschaut, habe an überwucherten Gartentürln geläutet und die Besitzer gebeten, doch einen Blick in ihre Paradiese werfen zu können. So ist in über 15 Jahren eine Ansammlung an Information entstanden, die letztendlich zu diesem Buch führten. 28 Gärten in der Großstadt zeigen natürlich nur einen Bruchteil der Gartenvielfalt, die in Wien an allen Ecken und Enden mit einiger Geduld zu finden ist. So haben wir pro Kapitel nur drei bis fünf Gartenschönheiten herausgepickt und ihre Geschichte erzählt. Diese spannenden Erfahrungen mit meinen Lesern zu teilen, gehört zum beglückendsten Teil meiner Arbeit."
Verlagsinfo: Wer durch Wien flaniert und einen Blick durch geöffnete Tore erhascht, wer von oben auf eine blühende Dächerlandschaft schaut oder sich auf eine Entdeckungsreise begibt zu den privaten Parks in den noblen Stadtbezirken, der gerät ins Staunen: In Wien verbirgt sich nämlich mehr lebendiges Grün, als zu vermuten wäre, allein im dicht besiedelten siebten Bezirk gibt es über 120 begrünte Höfe und Gärten hinter grauen Häuserzeilen, von den üppigen Dachgartenparadiesen ganz zu schweigen.
Viele dieser grünen Oasen in der Stadt blühen jedoch im Verborgenen.
Diesen Gartengeheimnissen ist Ruth Wegerer, Gartenjournalistin und Autorin, seit vielen Jahren mit Leidenschaft auf der Spur. Jetzt lädt sie zusammen mit dem Fotografen Harald Eisenberger zu einem visuellen Spaziergang durch die verborgene Gartenvielfalt ihrer Stadt, einer Stadt mit großer gärtnerischer Vergangenheit und aufregenden Ideen für eine grüne Zukunft.
Verlag: Brandstätter

Share




[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


5 Tipps von Ines Hofbaur

5 Tipps von Maria Mayr-Munoz

5 Tipps von Doris Pulker-Rohrhofer

5 Tipps von Julia Nauhaus

5 Tipps von Daniela Emminger

5 Tipps von Birgit Kuras

5 Tipps von Zoe Straub

5 Tipps von Hertha Kratzer

5 Tipps von Martina Ebm

5 Tipps von Paula Bolyos

5 Tipps von Eva Herzig

5 Tipps von Ruth Brauer-Kvam

5 Tipps von Mieze Medusa

7 Tipps von Violetta Parisini

5 Tipps von Julya Rabinowich

5 Tipps von Yasmo

4 Tipps von Christiane Wenckheim

5 Tipps von Claudia Unterweger

5 Tipps von Bettina Leidl

5 Tipps von Susanne Scholl

5 Tipps von Petra Draxl

5 Tipps von Eva Blimlinger

5 Tipps von Margit Fischer

5 Tipps von Clara Luzia

5 Tipps von Eva Glawischnig

5 Tipps von Konstanze Breitebner

5 Tipps von Beate Maxian

5 Tipps von Renate Danler

5 Tipps von Angela Schneider

5 Tipps von Alexandra Metz-Valny

5 Tipps von Bettina Hering

5 Tipps von Nina Blum

5 Tipps von Agnes Husslein- Arco

5 Tipps von Barbara Prammer

5 Tipps von Anna Koschka

5 Tipps von Susanna Zapreva

5 Tipps von Ruth Wegerer

5 Tipps von Edith Heller

5 Tipps von Petra Hartlieb

5 Tipps von Petra Gregorits

5 Tipps von Sonja Hammerschmid

5 Tipps von Christa Kummer

5 Tipps von Petra Zizenbacher

5 Tipps von Cordula Reyer

5 Tipps von Ulli Sima

5 Tipps von Daniela Enzi

5 Tipps von Doris Rose

5 Tipps von Karola Kraus

5 Tipps von Rotraud Perner

5 Tipps von Brigitte Hamann

5 Tipps von Stephanie Lang-Kral

5 Tipps von A. Schöler-Haring

5 Tipps von Onka Takats

5 Tipps von Johanna Rachinger

5 Tipps von Susanne Pöchacker

5 Tipps von Hanni Rützler

5 Tipps von Christina Stürmer

5 Tipps von Nina Hartmann

5 Tipps von Ellen Müller

5 Tipps von Danielle Spera

5 Tipps von Elfriede Hammerl

5 Tipps von Sasha Walleczek

5 Tipps von Alex. Riener

5 Tipps von Dr. Dagmar Schratter

5 Tipps von Miki Malör

5 Tipps von Mika Vember

5 Tipps von Eva Rossmann

5 Tipps von Brigitte Jank

5 Tipps von Renée Schroeder

5 Tipps von Sandra Frauenberger

5 Tipps von Cloed Baumgartner

5 Tipps von Ute Bock

5 Tipps von Dr. Ingrid Kapsch

5 Tipps von Dr. Gabriele Zuna-Kratky


 

 

die stadtspionin