Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Buchtipps


5 Tipps von Ellen Müller

Lachyoga-Trainerin

Ellen Müller
Passend zum Weltlachtag am 2. Mai gibt es humorvolle Tipps von Ellen Müller. Die Lachyoga-Trainerin vermittelt in ihren Seminaren das was sie am liebsten tut – nämlich lachen. Auch in ihrem Buch beschreibt sie, wie man mit Lachyoga den Weg zur heiteren Gelassenheit findet. Für die Stadtspionin stellt sie ihre fünf aktuellen Lieblingsbücher vor.

 

Francois Lelord | "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück" Francois Lelord | "Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück"
Ellen Müller: "Ausgerechnet ein Psychiater begibt sich auf die Suche nach Glück und nach Zufriedenheit. Eine Geschichte die einen zum Lächeln bringt und zum Nachdenken anregt. Es gibt eben viele Wege zum Glück. Ein Buch, das einfach glücklich macht! Lesen und Freunden schenken."
Verlagsinfo: Der erfolgreiche Psychiater Hector grübelt darüber nach, warum ständig Patienten zu ihm kommen, die aufgrund ihrer Lebensumstände eigentlich glücklich sein müssten. Wovon hängt das Gefühl ab, glücklich zu sein? Und wie könnte er den Unglücklichen besser helfen? Auf der Suche nach einer Antwort reist Hector nach China. Alle Menschen, die er auf seiner langen Reise trifft, fragt er, ob sie glücklich sind. Die Antworten hält er in seinem Notizbuch fest. Von seiner Reise kehrt Hector schließlich mit dreiundzwanzig Lehrsätzen über das Glück zurück.
Verlag: Piper | Hier bestellena

Ellen Müller | " Zum Glück gibt es Lachen, Lachyoga – der Weg zur heiteren Gelassenheit" Ellen Müller | " Zum Glück gibt es Lachen, Lachyoga – der Weg zur heiteren Gelassenheit"
Ellen Müller: "Dieses Buch macht Lust auf Lachen und kommuniziert zugleich die Ernsthaftigkeit eines heiteren Themas. Es ist Anleitung und Anregung zum Lachen und Lächeln, ein praktisches und fröhliches Buch zur alltäglichen Anwendung. Das Buch beinhaltet Lachyoga-Übungen, Erfahrungsberichte, Geschichten, Lachtipps und das ABC des Lachens, in dem es Interessantes und Amüsantes nachzuschlagen gibt."
Verlagsinfo: Wer den Tag mit Lachen beginnt, hat ihn bereits gewonnen! Lachen ist ein Ausdruck von Glück. Mit Lachyoga können wir unseren Körper in einen Zustand des Glücks versetzen. Denn wenn wir lernen können, bedingungslos zu lachen, dann wird auch unser Glück nicht mehr an Bedingungen gebunden sein. Regelmäßiges Lachen führt zu einer heiteren Grundstimmung, die es ermöglicht, gelassener mit Herausforderungen des Alltags umzugehen. Lachen ist Gesundheitsvorsorge mit Spaß! Und  Lachen ist trainierbar!
Verlag: Amalthea-Signum | Hier bestellena


Noelle Chatelet | " Die Klatschmohnfrau" Noelle Chatelet | " Die Klatschmohnfrau"
Ellen Müller: "Eine 70 jährige Dame begibt sich auf einen Weg der Veränderung, und verliebt sich dabei noch einmal ganz leidenschaftlich. Eine berührende Geschichte voller Poesie über eine späte Liebe und Leidenschaft - ein beglückendes und gleichzeitig tröstliches Buch."
Verlagsinfo: http://www.museenkoeln.de/ns-dok_neu/homepage/_img/basic/_t.gif Voller Sensibilität und Zartgefühl erzählt Noëlle Châtelet die Geschichte von Marthe, die spät im Leben ihrer ersten großen Liebe begegnet und voller Selbstbewußtsein und Fröhlichkeit dieses neue Gefühl lebt. Marthe ist siebzig und führt ein völlig zurückgezogenes Leben als Witwe. Fast 50 Jahre war sie mit Edouard verheiratet, einem Mann, den ihr Vater für sie ausgesucht hatte. Pflichtbewußt und rücksichtsvoll hat sie immer nur für andere gelebt, den ernsten Edouard, ihre Kinder und später die Enkelkinder. Und dann lernt sie Félix kennen. Es ist Liebe auf den ersten Blick, Marthes erste große Liebe. Félix, der Maler ist und noch einmal zehn Jahre älter, wirbelt ihr Leben völlig durcheinander. Sie, die stets dunkelblau gekleidet war, kauft sich ein rot gemustertes Kleid, klatschmohnrot wie das der jungen Frau, die sie auf der Straße gesehen hat. Ihre triste Wohnung frischt sie mit Farbe auf. Von ihren überraschten und peinlich berührten Kindern läßt sie sich nicht im geringsten in ihrem neuen Lebensgefühl irritieren. Sie genießt ihre leidenschaftliche Liebe mit Félix.
Verlag: Kiepenheuer & Witsch | Hier bestellena


Milena Moser | " Schlampenyoga oder Wo geht es hier zur Erleuchtung" Milena Moser | " Schlampenyoga oder Wo geht es hier zur Erleuchtung"
Ellen Müller: "Die Protagonistin dieses Buches ist auf der Suche einer für Sie passende Form des Yogas. Für diejenigen, die sich bisher noch nicht entscheiden konnten, welche Art von Yoga sie ausüben wollen, kann dieses Buch vielleicht Abhilfe schaffen. Was Sie beim lesen dieser Lektüre auf alle Fälle tun können, ist lachen! Eine köstliche Schilderung der Yoga Szene."
Verlagsinfo: Milena Moser war bekennender Couch-Potato, bis sich eines Tages die Wirbelsäule mit einem lauten Knacken abmeldete. Sie entschied sich für Yoga - gut für den Rücken und garantiert nicht anstrengend! Der Flyer des Yoga-Workshops lässt Milena Moser ratlos zurück: 64 Kurse werden angeboten: Yoga bei Saunatemperaturen, für dich und deinen Hund, Power-Flow oder Flow-Flow. Doch was nur hat all das mit der altindischen Meditationstechnik zu tun? Die Autorin macht sich wissbegierig auf die Suche nach der klassischen Form des Yoga, das mit den im Westen praktizierten Techniken nicht mehr viel zu tun hat. In SCHLAMPENYOGA beschreibt sie ihre Odyssee durch die vielgestaltige Welt des Yoga. Es ist ein Buch voller wunderbar witziger - und wahrer! - Anekdoten aus skurrilen Esoterikkreisen, voller wissenswerter Erläuterungen zu diesem jahrtausendealten Phänomen, das sich gerade im vergangenen Jahrzehnt zu einem westlichen Kulturgut ausgewachsen hat. Ein Muss für alle Frauen, die Yoga praktizieren oder schon lange mit dem Gedanken spielen, Yoga zu machen: weil es gut für den Rücken und garantiert nicht anstrengend ist!
Verlag: Heyne | Hier bestellena


Gernot Griksch | "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe" Gernot Griksch | "Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe"
Ellen Müller: "Zauberhafte Story einer ungewöhnlichen Liebe. Die Begegnung eines jungen Mannes mit einer reifen Frau. Eine herzerfrischende Geschichte, die Mut macht und Frauen und Männern bestätigt, dass Liebe unabhängig vom Alter und Altersunterschieden ist. Das Buch wurde 2008 von Leander Haußmann verfilmt."

Verlagsinfo: "Da kann der bekannte Schlager noch so oft behaupten, dass es Wunder immer wieder gibt: Robert glaubt nicht daran. Jedenfalls nicht, bis er ausgerechnet in einer Chemischen Reinigung seine große Liebe findet. Monika
ist intelligent, hat Humor, sieht klasse aus - dass sie 16 Jahre älter ist, macht ihm überhaupt nichts aus. Auch nicht, dass sie einen pubertierenden
Sohn hat. Und dass Monika, die sich immer alleine durchschlagen musste, in einer ganz anderen Welt lebt als er, der verwöhnte Junge aus reichem Hause. Für Robert ist klar, dass sie füreinander bestimmt sind. Allerdings sehen seine Freunde das anders. Und Monika auch. Robert Zimmermann wundert sich über die Liebe - aber eins tut er ganz sicher nicht: sie aufgeben!
Verlag: Knaur |Hier bestellena

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


5 Tipps von Silvia Gattin

5 Tipps von Jacqueline Kornmüller

5 Tipps von Ines Hofbaur

5 Tipps von Maria Mayr-Munoz

5 Tipps von Doris Pulker-Rohrhofer

5 Tipps von Julia Nauhaus

5 Tipps von Daniela Emminger

5 Tipps von Birgit Kuras

5 Tipps von Zoe Straub

5 Tipps von Hertha Kratzer

5 Tipps von Martina Ebm

5 Tipps von Paula Bolyos

5 Tipps von Eva Herzig

5 Tipps von Ruth Brauer-Kvam

5 Tipps von Mieze Medusa

7 Tipps von Violetta Parisini

5 Tipps von Julya Rabinowich

5 Tipps von Yasmo

4 Tipps von Christiane Wenckheim

5 Tipps von Claudia Unterweger

5 Tipps von Bettina Leidl

5 Tipps von Susanne Scholl

5 Tipps von Petra Draxl

5 Tipps von Eva Blimlinger

5 Tipps von Margit Fischer

5 Tipps von Clara Luzia

5 Tipps von Eva Glawischnig

5 Tipps von Konstanze Breitebner

5 Tipps von Beate Maxian

5 Tipps von Renate Danler

5 Tipps von Angela Schneider

5 Tipps von Alexandra Metz-Valny

5 Tipps von Bettina Hering

5 Tipps von Nina Blum

5 Tipps von Agnes Husslein- Arco

5 Tipps von Barbara Prammer

5 Tipps von Anna Koschka

5 Tipps von Susanna Zapreva

5 Tipps von Ruth Wegerer

5 Tipps von Edith Heller

5 Tipps von Petra Hartlieb

5 Tipps von Petra Gregorits

5 Tipps von Sonja Hammerschmid

5 Tipps von Christa Kummer

5 Tipps von Petra Zizenbacher

5 Tipps von Cordula Reyer

5 Tipps von Ulli Sima

5 Tipps von Daniela Enzi

5 Tipps von Doris Rose

5 Tipps von Karola Kraus

5 Tipps von Rotraud Perner

5 Tipps von Brigitte Hamann

5 Tipps von Stephanie Lang-Kral

5 Tipps von A. Schöler-Haring

5 Tipps von Onka Takats

5 Tipps von Johanna Rachinger

5 Tipps von Susanne Pöchacker

5 Tipps von Hanni Rützler

5 Tipps von Christina Stürmer

5 Tipps von Nina Hartmann

5 Tipps von Ellen Müller

5 Tipps von Danielle Spera

5 Tipps von Elfriede Hammerl

5 Tipps von Sasha Walleczek

5 Tipps von Alex. Riener

5 Tipps von Dr. Dagmar Schratter

5 Tipps von Miki Malör

5 Tipps von Mika Vember

5 Tipps von Eva Rossmann

5 Tipps von Brigitte Jank

5 Tipps von Renée Schroeder

5 Tipps von Sandra Frauenberger

5 Tipps von Cloed Baumgartner

5 Tipps von Ute Bock

5 Tipps von Dr. Ingrid Kapsch

5 Tipps von Dr. Gabriele Zuna-Kratky


 

 

die stadtspionin