Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Buchtipps


5 Tipps von Mira Lu Kovacs

Sängerin und Kuratorin

Mira Lu Kovacs
Mira Lu Kovacs kuratierte gemeinsam mit Yasmo das Popfest 2019 und tourt vielbeschäftigt durch die heimische und internationale Musikszene. Die Singer-Songwriterin aus dem Burgenland ist gelernte Gitarristin und Jazz-Musikerin: 2013 gründete sie die Band Schmieds Puls. Als wäre das nicht genug, formatierte sich aus den Kreisen der JazzWerkstatt 2016 die Band 5K HD, mit der Mira Lu Kovacs erfolgreich Awards abstaubt. Für die StadtSpionin präsentiert sie ihre fünf Lieblingsbücher.

Fernando Pessoa Fernando Pessoa | "Das Buch der Unruhe "
Mira Lu Kovacs : "Das ist so eine Art Bibel von mir. Im zweiten Album von mir "I Care A Little Less About Everything Now" zitiere ich Pessoa auf dem Cover meines Booklets. Selbst die deutsche Übersetzung seiner portugiesischen Prosa ist unheimlich tiefgründig und vielschichtig. Er spielt mit Sprache wie ich es noch nie erlebt habe. Er nimmt Sprache selbst als Objekt und versucht anhand der Tatsache dass der Mensch schreibt, das Leben zu erklären."
Verlagsinfo: Lissabon ist die weiße Stadt am Meer, in der sich Traum und Sehnsucht treffen. Keiner konnte ihre Melancholie und Einsamkeit besser ermessen als Fernando Pessoa. Hinter immer neuen Masken schlüpft er durch die engen Gassen, um mit jedem Blick eine neue Szene des kleinen Welttheaters zu erhaschen.
Verlag: Fischer

Adichie Americanah Chimamanda Adichie | Americanah"
Mira Lu Kovacs: "Chimamanda ist eine so eindringliche Erzählerin, so geduldig, habe ich das Gefühl. Das hat die Leserin gar nicht verdient. Nein, im Ernst. 'Americanah' hat mir, als weiße Mitteleuropäerin, Amerika sehr viel näher gebracht. Sie erzählt über ihre Erfahrungen als black african woman in (black) Amerika, die vielen Rassismen, Sexismen, die vielen Dinge die ich, als Weiße nicht einmal erahnen kann, weil es nicht meine Realität ist, etc. Ich bin dankbar durch diese Lektüre hoffentlich noch mehr Sehkraft erlangt zu haben."
Verlagsinfo: Die große Liebe von Ifemelu und Obinze beginnt im Nigeria der neunziger Jahre. Dann trennen sich ihre Wege: Während die selbstbewusste Ifemelu in Princeton studiert, strandet Obinze als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahren kehrt Ifemelu als bekannte Bloggerin von Heimweh getrieben in die brodelnde Metropole Lagos zurück, wo Obinze mittlerweile mit seiner Frau und Tochter lebt. Sie treffen sich wieder und stehen plötzlich vor einer Entscheidung, die ihr Leben auf den Kopf stellt. Adichie schreibt bewundernswert einfach, grenzenlos empathisch und mit einem scharfen Blick auf die Gesellschaft. Ihr gelingt ein eindringlicher Roman, der Menschlichkeit und Identität eine neue Bedeutung gibt.
Verlag: S. Fischer


Thomas Bernhard Der UntergeherThomas Bernhard |  „Der Untergeher“
Mira Lu Kovacs: "Ein Buch, das Einen in den Wahnsinn treibt. Diese ständigen Wiederholungen und nur minimalen Vorschritte in der Erzählung. Man will immer wieder aufstehen, das Ding hinwerfen, sich die Haare raufen und es einfach vergessen, aber es geht dann doch nicht, weil man dem Ganzen ein würdiges und klares Ende geben muss." 
Verlagsinfo: Der Erzähler in dem zuerst 1983 publizierten Werk wohnt in Madrid und schreibt eine Arbeit über den kanadischen Pianisten Glenn Gould, »den wichtigsten Klaviervirtuosen des Jahrhunderts«, der, auf dem Gipfel seiner Kunst, aufhörte zu spielen. In Madrid erreicht den Erzähler ein Telegramm, das das Begräbnis seines Freundes Wertheimer anzeigt, der sich umgebracht hat. Die drei hatten sich in Salzburg bei einem Musikkurs von Horowitz kennengelernt. Bald stellte sich heraus: Glenn Gould war das größte Genie. Unter dem Eindruck der Übermacht dieses Genies wurde der Erzähler zu einem »Weltanschauungskünstler«, zum Kritiker seiner Zeit und besonders zum Kritiker Österreichs, Wertheimer dagegen stürzte in eine unumkehrbare Existenzdepression. Je mehr der Erzähler an seinen »Versuch über Glenn« dachte, um so deutlicher wurde ihm, daß es ihm eigentlich darum zu tun war, sich Klarheit über Wertheimer, den »Untergeher«, wie Glenn Gould schon früh zu ihm gesagt hatte, zu verschaffen.
Verlag: Suhrkamp


Harry Potter 1-7 BücherJoanne K. Rowling | „Harry Potter 1-7"
Mira Lu Kovacs: "Ich war immer gleich alt wie Harry. Daher werden diese 7 Bücher für immer einer der wichtigsten für mich sein. Seither war ich auch nie wieder so besessen von einer Geschichte."
Verlagsinfo: Bis zu seinem elften Geburtstag glaubt Harry, er sei ein ganz normaler Junge. Doch dann erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll – denn er ist ein Zauberer! In Hogwarts stürzt Harry von einem Abenteuer ins nächste und muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.
Verlag: Carlsen


Liv Strömquist Der Ursprung der Liebe Liv Strömquist : | „Der Ursprung der Liebe“
Mira Lu Kovacs: "Dieses Buch ist ein Comic, zum Teil im klassischen Sinne, zum Teil sehr ungewöhnlich. Ich habe es mir nur ausgeliehen aber endlich mal wieder etwas in kurzer Zeit verschlungen. Da ich gerade so viele Projekte gleich-zeitig behandle, hab ich gar nicht so viel Kapazität zum Lesen. Der Ursprung der Liebe ist aber eine Art Aufklärungs-buch über Gender/ -rollen und alte Strukturen, die weder Platz, noch Grund mehr haben, 2019 so ernst genommen und gelebt zu werden, geschweige denn, sie mit Gesetzen zu bestärken. Es war eher wie etwas Befreiendes und Erheiterndes (es ist sehr lustig und klug geschrieben) für zwischendurch. Größte Empfehlung!" 
Verlagsinfo: „What is love?“, fragte sich der deutsche Eurodance-Star Haddaway bereits im Jahre 1993. In Der Ursprung der Liebe sucht Liv Strömquist neue Antworten auf diese allgegenwärtige Frage. Ihre Suche führt sie von der Prüderie des 19. Jahrhunderts, über nordische Göttinnen, Anti-Romantik und soziologische Theorien, bis hin zur Psychoanalyse. Dabei geht sie auch einer Reihe weiterer Fragen nach, wie: Was ist innerhalb einer Beziehung erlaubt und was nicht? War Ronald Reagans Frau Kommunistin? Und war Prinz Charles in Diana verliebt?
Verlag: avant


Share




[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


5 Tipps von Ingrid Brodnig

5 Tipps von Mira Lu Kovacs

5 Tipps von Cornelia Anhaus

5 Tipps von Silvia Gattin

5 Tipps von Jacqueline Kornmüller

5 Tipps von Ines Hofbaur

5 Tipps von Maria Mayr-Munoz

5 Tipps von Doris Pulker-Rohrhofer

5 Tipps von Julia Nauhaus

5 Tipps von Daniela Emminger

5 Tipps von Birgit Kuras

5 Tipps von Zoe Straub

5 Tipps von Hertha Kratzer

5 Tipps von Martina Ebm

5 Tipps von Paula Bolyos

5 Tipps von Eva Herzig

5 Tipps von Ruth Brauer-Kvam

5 Tipps von Mieze Medusa

7 Tipps von Violetta Parisini

5 Tipps von Julya Rabinowich

5 Tipps von Yasmo

4 Tipps von Christiane Wenckheim

5 Tipps von Claudia Unterweger

5 Tipps von Bettina Leidl

5 Tipps von Susanne Scholl

5 Tipps von Petra Draxl

5 Tipps von Eva Blimlinger

5 Tipps von Margit Fischer

5 Tipps von Clara Luzia

5 Tipps von Eva Glawischnig

5 Tipps von Konstanze Breitebner

5 Tipps von Beate Maxian

5 Tipps von Renate Danler

5 Tipps von Angela Schneider

5 Tipps von Alexandra Metz-Valny

5 Tipps von Bettina Hering

5 Tipps von Nina Blum

5 Tipps von Agnes Husslein- Arco

5 Tipps von Barbara Prammer

5 Tipps von Anna Koschka

5 Tipps von Susanna Zapreva

5 Tipps von Ruth Wegerer

5 Tipps von Edith Heller

5 Tipps von Petra Hartlieb

5 Tipps von Petra Gregorits

5 Tipps von Sonja Hammerschmid

5 Tipps von Christa Kummer

5 Tipps von Petra Zizenbacher

5 Tipps von Cordula Reyer

5 Tipps von Ulli Sima

5 Tipps von Daniela Enzi

5 Tipps von Doris Rose

5 Tipps von Karola Kraus

5 Tipps von Rotraud Perner

5 Tipps von Brigitte Hamann

5 Tipps von Stephanie Lang-Kral

5 Tipps von A. Schöler-Haring

5 Tipps von Onka Takats

5 Tipps von Johanna Rachinger

5 Tipps von Susanne Pöchacker

5 Tipps von Hanni Rützler

5 Tipps von Christina Stürmer

5 Tipps von Nina Hartmann

5 Tipps von Ellen Müller

5 Tipps von Danielle Spera

5 Tipps von Elfriede Hammerl

5 Tipps von Sasha Walleczek

5 Tipps von Alex. Riener

5 Tipps von Dr. Dagmar Schratter

5 Tipps von Miki Malör

5 Tipps von Mika Vember

5 Tipps von Eva Rossmann

5 Tipps von Brigitte Jank

5 Tipps von Renée Schroeder

5 Tipps von Sandra Frauenberger

5 Tipps von Cloed Baumgartner

5 Tipps von Ute Bock

5 Tipps von Dr. Ingrid Kapsch

5 Tipps von Dr. Gabriele Zuna-Kratky