Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Buchtipps


5 Tipps von Renée Schroeder

Spitzenforscherin im Bereich Bio-Chemie

Renee Schroeder
Die international renommierte Mikro-Biologin ist mehrfach preisgekrönte Forscherin und Professorin im Bereich Bio-Chemie. 2003 erhielt sie den Wittgensteinpreis, darüber hinaus engagiert sich die Mutter zweier Söhne sehr intensiv für die Förderung von Frauen in der Wissenschaft.
Für die StadtSpionin stellt sie ihre fünf aktuellen Lieblingsbücher vor.

Pascal Mercier, Nachtzug nach LissabonPascal Mercier  | „Nachtzug nach Lissabon“
Renée Schroeder: "Mich hat die Gestalt des Lehrers Raimund Gregorius fasziniert. Er ist  nach einem ungewöhnlichen Erlebnis nach Lissabon aufgebrochen und hat seinem Beruf und seinem eher eintönig gewordenen Leben den Rücken gekehrt. Das besondere in diesem Buch sind die philosophischen Exkurse, die mich sehr aufgewühlt haben. In diesem Buch gibt es ein weiteres Buch eines im Widerstand gegen Salazar tätigen Arztes. Gregorius macht sich auf die Suche nach Spuren dieses Arztes. Dann fragte ich mich, wer hinter diesen philosophischen Gedanken stecken könnte und entdeckte einen total spannenden Menschen: Peter Bieri. Pascal Mercier ist nur das Pseudonym des Philosophen Peter Bieri."

Verlagsinfo: Raimund Gregorius, Lateinlehrer, lässt plötzlich sein wohlgeordnetes Leben hinter sich und setzt sich in den Nachtzug nach Lissabon. Im Gepäck: das Buch des Portugiesen Amadeu de Prado, dessen Einsichten in die Erfahrungen des menschlichen Lebens ihn nicht mehr loslassen. Wer war dieser Amadeu de Prado? Es beginnt eine rastlose Suche kreuz und quer durch Lissabon, die Suche nach einem anderen Leben und die Suche nach einem ungewöhnlichen Arzt und Poeten, der gegen die Diktatur Salazars gekämpft hat.
Verlag: Btb | Hier bestellen

 

Peter Bieri, Das Handwerk der FreiheitPeter Bieri  | "Das Handwerk der Freiheit"
Renée Schroeder: "Hier geht Bieri nach Frage nach ob wir einen freien Willen haben. Was ist überhaupt ein freier Wille? Was macht uns zu den Menschen, die wir sind. Was steckt hinter unseren Entscheidungen. Bieri ist von dem portugiesischen Philosophen Pedro Vasco de Almeida Prado beeindruckt wie ich von Peter Bieri beeindruckt bin. Wenn ein Philosoph es schafft solche Gedankengänge so verständlich und spannend zu formulieren, dann muss das jeder lesen."

Verlagsinfo: Als der junge Daniel den geheimen "Friedhof der Vergessenen Bücher" betritt, ahnt er nicht, dass in diesem unwirklich scheinenden Labyrinth sein Leben eine drastische Wende nehmen wird. Er darf sich ein Buch auswählen, für das er allein die Verantwortung trägt. Daniel, der im grauen Barcelona der Franco-Ära aufwächst, ist fasziniert von „Der Schatten des Windes“ von einem gewissen Julián Carax. Er macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Autor, will wissen, wer dieser Mensch war, was ihm widerfahren ist, warum nur noch so wenige Exemplare seiner Bücher erhalten sind. Seine Nachforschungen werden bald zur Bedrohung, als ein unheimlicher Mann auftaucht und alles versucht um Daniels Exemplar zu bekommen. Und eines ist schon jetzt klar: Das Buch wird Daniel sein ganzes Leben nicht mehr loslassen.
Verlag: Fischer Verlage| Hier bestellen



Jared Diamond, Arm und ReichJared Diamond  | "Guns, Germs and Steel"
Renée Schroeder: "Eine beeindruckende und tiefsinnige Sichtweise von der Geschichte der Menschheit. Geschichte einmal anders. Ein "Muss" für alle, die gerne die Welt verstehen wollen. Nicht nur für WissenschafterInnen!!!"

Verlagsinfo: Die deutsche Ausgabe des Buches heißt „Arm und Reich“.
Seit dem 16. Jahrhundert haben die Europäer maßgeblich bestimmt, wo es langgeht in der Welt - in guten wie in schlechten Tagen. In "Arm und Reich. Die Schicksale menschlicher Gesellschaften" erläutert Jared Diamond, warum sich die Dinge so entwickelt haben. Diamond, ein Professor der Physiologie an der UCLA, weist darauf hin, dass die Geographie Eurasiens bestens geeignet war für die Entwicklung der Landwirtschaft und der Viehhaltung sowie für den freien Informationsfluss. Die bevölkerungsreicheren Kulturen, die sich daraus entwickelten, hatten komplexere Regierungs- und Kommunikationsformen - und eine erhöhte Resistenz gegenüber Krankheiten. Darüber hinaus nutzte das zersplitterte Europa die Kraft der wettbewerbsorientierten Innovation in einer Weise wie es China nicht tat. Diamonds Buch ist komplex und ein wenig verwirrend. Aber die These, die er methodisch vorbringt - die Untersuchung der "positiven Feedback-Schleife" der Landwirtschaft, der Viehhaltung, der Bevölkerungsdichte, der Innovation, und so weiter - ergibt Sinn. Geschrieben ohne Partei für irgendeine Seite zu ergreifen, ist Arm und Reich ein gutes Buch über die Weltgeschichte.
Verlag: Fischer Verlage| Hier bestellen

 

Alexander McCall Smith, Das Herz des fremden TotenAlexander McCall Smith  | " Das Herz des fremden Toten"
Renée Schroeder: "Die Geschichten von McCall Smith sind herzerwärmend, weil seine Helden so liebenswürdige und warme Menschen sind, die sich durchs Leben kämpfen müssen. In diesem Buch geht die Phantasie mit dem Autor durch und er stellt sich die Frage, ob die Seele mit dem transplantierten Herzen mitwandert. Vom gleichen Autor gibt es eine Serie von Afrikanischen Detektivgeschichten."

Verlagsinfo: Als Isabel Dalhousie ihre Nichte in deren edlem Delikatessengeschäft vertritt, kommt sie über Salat und Sardinen mit einem älteren Herrn ins Gespräch, einem Psychologen, den ein ungewöhnliches Problem plagt: Seit man ihm ein neues Herz transplantiert hat, überfallen ihn beklemmende Erinnerungen an einen Mann, den er nicht kennt. Für Isabel steht sofort fest: Dieser Mann hat den Tod des Organspenders verschuldet. Und so macht sie sich – selbstverständlich ungebeten – auf die Suche nach den beiden und deckt mehr als einen Todesfall auf. Isabel Dalhousie, Philosophin mit ganzem Herzen, beschäftigt sich mit nichts lieber als mit den großen und kleinen Fragen des Lebens. So kann sie stundenlang darüber nachdenken, ob es moralisch vertretbar ist, von einem Frühstücksbuffet in einem Hotel ein Brötchen für den späteren Verzehr mitzunehmen. Oder ob Erinnerungen in allen Körperzellen gespeichert werden.
Verlag: Heyne| Hier bestellen


Marc Levy, Solange Du da bistMarc Levy | "Solange Du da bist"
Renée Schroeder: "Eine ganz außergewöhnliche Liebesgeschichte, die man in einem Zug lesen muss. Leichte Lektüre für die gute Laune!"

Verlagsinfo: Ziemlich schnell ist Arthur von dem absolut Unglaubwürdigen überzeugt: Die Frau, die in seinem Badeschrank sitzt, ist nur ihr Geist. Sie ist ein Phantom! Ihr Körper liegt nach einem schweren Autounfall im Krankenhaus. Unbegreiflicherweise scheinen ihr Geist und ihr Körper getrennt zu sein, und, was noch irritierender ist, Arthur ist der einzige Mensch, der mit ihr Kontakt aufnehmen kann. Er lässt sich auf sie ein, recherchiert tiefschürfend die Koma-Problematik, erlebt mit Lauren, die immer an seiner Seite ist, komische, manchmal peinliche Situationen. Und er verliebt sich in sie! Während seine Umwelt um seinen Geisteszustand fürchtet, ist er immer fester davon überzeugt, dass die Hirntote eines Tages wieder aufwachen wird. Als die lebenserhaltenden Maßnahmen abgestellt werden sollen, handelt er und entführt mit Hilfe seines Freundes den Körper Laurens in das Haus seiner verstorbenen Mutter.
Der Debüt-Roman von Marc Levy erschien fast gleichzeitig in 28 Ländern. Steven Spielberg hat die Filmrechte für zwei Millionen Dollar erworben. Er wollte - so der Autor - seinem kleinen Sohn "die Geschichte eines Mannes erzählen, der sich in den Inhalt eines Menschen und nicht in seine Verpackung verliebt."
Verlag: Rütten & Loening | Hier bestellen

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


5 Tipps von Ines Hofbaur

5 Tipps von Maria Mayr-Munoz

5 Tipps von Doris Pulker-Rohrhofer

5 Tipps von Julia Nauhaus

5 Tipps von Daniela Emminger

5 Tipps von Birgit Kuras

5 Tipps von Zoe Straub

5 Tipps von Hertha Kratzer

5 Tipps von Martina Ebm

5 Tipps von Paula Bolyos

5 Tipps von Eva Herzig

5 Tipps von Ruth Brauer-Kvam

5 Tipps von Mieze Medusa

7 Tipps von Violetta Parisini

5 Tipps von Julya Rabinowich

5 Tipps von Yasmo

4 Tipps von Christiane Wenckheim

5 Tipps von Claudia Unterweger

5 Tipps von Bettina Leidl

5 Tipps von Susanne Scholl

5 Tipps von Petra Draxl

5 Tipps von Eva Blimlinger

5 Tipps von Margit Fischer

5 Tipps von Clara Luzia

5 Tipps von Eva Glawischnig

5 Tipps von Konstanze Breitebner

5 Tipps von Beate Maxian

5 Tipps von Renate Danler

5 Tipps von Angela Schneider

5 Tipps von Alexandra Metz-Valny

5 Tipps von Bettina Hering

5 Tipps von Nina Blum

5 Tipps von Agnes Husslein- Arco

5 Tipps von Barbara Prammer

5 Tipps von Anna Koschka

5 Tipps von Susanna Zapreva

5 Tipps von Ruth Wegerer

5 Tipps von Edith Heller

5 Tipps von Petra Hartlieb

5 Tipps von Petra Gregorits

5 Tipps von Sonja Hammerschmid

5 Tipps von Christa Kummer

5 Tipps von Petra Zizenbacher

5 Tipps von Cordula Reyer

5 Tipps von Ulli Sima

5 Tipps von Daniela Enzi

5 Tipps von Doris Rose

5 Tipps von Karola Kraus

5 Tipps von Rotraud Perner

5 Tipps von Brigitte Hamann

5 Tipps von Stephanie Lang-Kral

5 Tipps von A. Schöler-Haring

5 Tipps von Onka Takats

5 Tipps von Johanna Rachinger

5 Tipps von Susanne Pöchacker

5 Tipps von Hanni Rützler

5 Tipps von Christina Stürmer

5 Tipps von Nina Hartmann

5 Tipps von Ellen Müller

5 Tipps von Danielle Spera

5 Tipps von Elfriede Hammerl

5 Tipps von Sasha Walleczek

5 Tipps von Alex. Riener

5 Tipps von Dr. Dagmar Schratter

5 Tipps von Miki Malör

5 Tipps von Mika Vember

5 Tipps von Eva Rossmann

5 Tipps von Brigitte Jank

5 Tipps von Renée Schroeder

5 Tipps von Sandra Frauenberger

5 Tipps von Cloed Baumgartner

5 Tipps von Ute Bock

5 Tipps von Dr. Ingrid Kapsch

5 Tipps von Dr. Gabriele Zuna-Kratky


 

 

die stadtspionin