Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Stadtleben

 

Office-Cafés

Die besten Arbeitsplätze der Stadt! Die StadtSpionin hat für euch ausgekundschaftet, wo es sich auch außerhalb der eigenen vier Wände angenehm werkeln lässt – vom Alt-Wiener-Kaffeehaus bis zum hippen Workspace-Cafe. Natürlich setzt das nicht nur WLAN voraus, sondern auch ausreichend Steckdosen, große Tische, eine entspannte Atmosphäre und last but not least feinste Kaffee- und Kalorien-Zufuhr.

coco quadratCoco Quadrat
Das erste richtige Office-Café der Stadt – und dann auch noch gleich ums Eck der StadtSpionin-Redaktion! Der Coworking Space mit Coffeeshop lädt auch spontan Entschlossene zum Arbeiten ein. Denn hier mietet man sich nicht für Monate oder Jahre ein, sondern für 10 Minuten oder zwei Stunden. Oder einen Tag. Wie immer man will. Kein Vertrag, keine Fixkosten: Über App wird eingecheckt und dann nutzt man Schreibtisch, Internet, Drucker, Kopierer und Telefonbox so lange, wie man es wirklich braucht. Meeting-Räume gibt’s ab 9 Euro – und der Coffeeshop mit Snacks, Süßem und warmem Lunch ist für alle offen!
Coco Quadrat, Wiedner Hauptstraße 65, 1040 Wien. Mo-Fr 7:00 bis 20:00, Sa 9:00 bis 15:00 [ Web ]

J HornigJ. Hornig Kaffeebar
Für jene, die zum Arbeiten auch wirklich guten Kaffee brauchen: Die Grazer Kaffee-Rösterei J. Hornig hat im März 2017 eine schicke Kaffeebar im Siebten eröffnet. Und dort lässt es sich nicht nur vollmundigen, direkt gehandelten Kaffee des Hauses schlürfen, sondern auch gut arbeiten. An einem großen Holztisch sind dafür extra Steckdosen angebracht. Hinter einer Glaswand im großen und hellen Lokal wird künftig sogar frisch geröstet, neben Espressi & Co der Hausmarke wird auch Trendiges serviert: Cocktail-tauglicher „Cold-Brew“ oder g’schmeidiger Nitro-Coffee mit Schaumkrone. Dazu gibt’ Snacks und Süßes. Hui!
J. Hornig Kaffeebar, Siebensterngasse 29, 1070 Wien. Mo-Fr 7:30 bis 20:00, Sa+So 9:00 bis 20:00 [ Web ]

Waldemar TagesbarWaldemar Tagesbar
Lässig, lässig! Mit der Eröffnung des hipsten Lokals von Hietzing wurde die Altgasse endgültig zum angesagtesten Fleck des Bezirks. Die Waldemar Tagesbar (allein der Name verführt schon zum Grinsen) entpuppt sich als luftiges, lichtdurchflutetes Loft. Wer also ein paar Stunden Zeit hat und einen gemütlichen Arbeitsplatz sucht, ist hier genau richtig! WLAN und frei zugängliche Steckdosen sind natürlich vorhanden. Sobald jedoch vor lauter Arbeit der Magen zu knurren beginnt, kann man sich eins der hervorragend gefüllten Sandwiches bestellen. Wie gesagt: lässig, lässig!
Waldemar Tagesbar, Altgasse 6, 1130 Wien. Mo-Fr 8:00 bis 19:00 Uhr, Sa+So 9:00 bis 15:00 [ Web ]

Das MöbelDas Möbel
Das Möbel ist der perfekte Platz um stressfreie Zeit zu genießen, in Ruhe zu arbeiten und gleichzeitig Möbel zu shoppen. Denn hier sitzt man an Tischen auf Stühlen und Barhockern, die man gleich mit nach Hause nehmen kann. Die gesamte Einrichtung, alles ungewöhnliche Designer- Stücke, werden direkt vor Ort zum Kauf angeboten. Aber nicht nur die Auswahl an Möbeln ist groß, auch die Auswahl an Kaffee, Tee und Co. kann sich sehen lassen. Ideal um hier stundenlang zu verweilen und seiner Arbeit nachzugehen. WLAN ist natürlich auch vorhanden!
Das Möbel, Burggasse 10, 1070 Wien. Mo-Fr 14:00 bis 24:00 Uhr, Sa+So 10:00 bis 24:00 [ Web ]

blueorangeblueorange
Beste Bagels, freier Blick nach draußen und guter, stets frisch gerösteter, fair gehandelter Kaffee: Die beiden Filialen von blueorange, eine hinter der Markthalle im Neunten, eine im Vierten, eignen sich wunderbar für gemütliche Working-Sessions. Die Tische sind zwar nicht riesig, aber dafür gibt’s reichlich Steckdosen – aus denen übrigens nur 100 Prozent sauberer Ökostrom kommt. Des hier gelebten Umweltbewusstseins sei Dank werden hier auch keine Bagels mit Thunfisch oder Lachs gefüllt. Da hier meist einige Menschen in ihre Laptops und Tablets versinken, herrscht auch so was wie ein kollektiv entspanntes Arbeitsklima. Sehr fair und sehr nett!
blueorange, Margaretenstraße 9, 1040 Wien + Alserbachstraße 1, 1090 Wien. Tgl. geöffnet. [ Web ]

Cafe ZCafe Z
Früher mal war das da eine Konditorei. Bekannt für ihre Cremeschnitten und besucht von alten Herrschaften. Bis Christa Ziegelböck kam. Die „eroberte“ sich das geschlossene Cafe Angelmayer, baute um – und schaffte etwas, was nicht oft gelingt. In ihrem Cafe Z sitzen Grätzelbewohner, junge Szenemenschen und die alten Stammgäste einträchtig nebeneinander und fühlen sich wohl. Wenn das nicht ein guter Anfang ist, um eine Weile hier zu bleiben und seine Arbeit zu erledigen. Und wenn einen zwischendurch der Hunger überfällt, kann man sich mit einem köstlichen Crepe belohnen. Großer Tipp!
Cafe Z, Meiselstraße 2, 1150 Wien. Di, Mi, Sa 10:00 bis 20:00 Uhr, Do+ Fr 10:00 bis 22:00 Uhr, So 10:00 bis 15:00 Uhr. [ Web ]

Coffee PiratesCoffee Pirates
Meine Güte, ist das hier gemütlich! Bei den „Coffee Pirates“, einem innovativen Third Wave-Kaffeehaus mit eigener Rösterei, fühlt man sich verdammt gut aufgehoben: zwischen Ohrensesseln, heller Holzvertäfelung und einer exzellenten (!), hauseigenen Kaffee-Mischung. Und das Piraten-Cafe ist auch ein ganz gutes Plätzchen um mit seinem Laptop hier mal anzulegen (WLAN vorhanden). Ohne Belohnung für erledigte Arbeit geht hier allerdings nix – dazu sind die homemade Cheese Cake, Muffins, günstigen und guten Paninis (Empfehlung: die Variante Humus-Falafel) einfach zu verlockend.
Coffee Pirates, Spitalgasse 17, 1090 Wien. Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr, Sa+So 09:00 bis 15:00. [ Web ]

bluem im museumbluem im museum
Wie eine Prinzessin fühlt sich Andrea Vaz-König in ihrem Reich, sagt sie. Absolut verständlich! Die deli bluem-Inhaberin hat mit dem Cafe im Volkskundemuseum eine der zauberhaftesten Locations der Stadt inne: im romantischen Palais Schönborn, mit lauschigem Garten und Parkblick. Drinnen ist’s hell und ruhig, WLAN ist natürlich vorhanden, und irgenwann spürt man die angenehme Museumsruhe. Für Zwischendurch kann man sich natürlich eins der hervorragenden (veganen) Desserts bestellen, von Lavendel-Cheescake bis zu Schokomousse. Herrlich sündig ;-)
bluem im museum, Laudongasse 15-19, 1080 Wien. Di – So 10:00 bis 17:00 Uhr. [ Web ]

VollpensionVollpension
Wo gibt’s den besten Kuchen? Bei der Oma! Nach diesem Motto werden die Gäste in der Vollpension in Wien 4 mit traumhaften Mehlspeisen verwöhnt. Täglich backen die Omas ihren berühmten Kuchen - auch vor Publikum. Perfekt für alle, die sich gern in schräger Kitsch-Atmosphäre inspirieren lassen wollen, denn die Einrichtung muss man schon mal aushalten. Zum Arbeiten kann man dafür in bequemen Sesseln versinken, und auf den meisten Tischen hat auch noch der Kuchenteller neben dem Laptop Platz. Altmodisch hin oder her, WLAN gibt’s natürlich ;-). Etwas schrill, aber unvergleichlich sympathisch!
Vollpension, Schleifmühlgasse 16, 1040 Wien. Di-Do 09:00 bis 22:00, Fr+ Sa bis 24:00, So bis 20:00 [ Web ]

top KinoTop Kino
Das Top Kino ist bekannt für seine Arthaus-Filme und das original 60ies-Interieur. Gezeigt werden rare Filmkunstwerke und ambitionierte Kurzfilme während dem Frühstück als Start in den Tag. Unter der Woche jedoch werden tagsüber keine Filme abgespielt und so ist die ruhige Atmosphäre perfekt zum Arbeiten und Lesen. Natürlich gibt es auch hier WLAN und so steht der Produktivität nichts im Wege. Und wenn man Lust hat, kann man sich am Ende des Tages mit einem hervorragenden Film belohnen ;-)
Top Kino, Rahlgasse 1, 1060 Wien. Mo-Mi 11:00 bis 2:00, Do-Sa bis 4:00 Uhr, So 10:30 bis 24:00 [ Web ]

LieblingLiebling
Großes Lokal, hohe Räume, gänzlich unverputzte Wände, Flohmarkt-Tische und witzige Design-Details. Unter Tags ist das Liebling ein ruhiger Zufluchtsort für alle, die in Ruhe arbeiten wollen. Und durch die Lage ist das Lokal mit schwerem Arbeitsgepäck leicht öffentlich zu erreichen (Nähe U3 Station Neubaugasse) ideal zum Erreichen. Schnappt euch Block, Bücher, Schreibzeug und Laptop (WLAN ist auch vorhanden) und nichts wie hin, um in gemütlicher Atmosphäre den Vormittag zu verbringen!
Liebling, Zollergasse 6, 1070 Wien. Mo-Sa 9:00 bis 2:00 Uhr. [ Web ]

SchopenhauerCafé Schopenhauer
Verflixt, das Schopenhauer ist ein Stück zu weit weg von der Redaktion. Sonst wäre die StadtSpionin da ab schon längst Dauerstammgast. Großartig, wie es dem jungen Zuckerbäckermeister Michael Leitner gelungen ist, ein altes Wiener Traditions-Café (das 2010 zusperrte) in ein zeitgemäßes Kaffeehaus mit viel, viel Atmosphäre zu verwandeln. Durch die Renovierung lädt es zum längeren Verweilen ein – perfekt, wenn man ein paar Stunden Zeit hat und noch schnell etwas am Laptop erledigen will. Caféhaus-Flair garantiert!
Café Schopenhauer, Staudgasse 1, 1180 Wien. Mo – Fr 08:30 bis 20:00 Uhr, Sa & So 08:30 bis 19:00 Uhr. [ Web ]

Mitarbeit: Sonja Fabrick
(Februar 2017)

Anzeige