Stadtleben

 

So ein Käse

Ein Käse-Land war Österreich ja schon immer. Aber so viele Spezial- und Spezialitätengeschäfte für Käse gab’s in Wien noch nie. Grund genug, für eine kulinarische Test-Tour durch Wiens Käseboutiquen, bei der spannende Gaumenfreuden vorprogrammiert sind. Lust auf eine kleine Reise nach Portugal, wo Käse schon gerne vor dem Hauptgericht gegessen wird? Oder doch lieber in die saftig grüne Steiermark? Schon gewusst, dass Griechenland quasi Europameister im Käseverzehr ist und nicht Frankreich oder Italien? Und was.um.Himmels.willen. verbindet Käse mit der französischen Luxusmarke Louis Vuitton?

 

GrundbiraGrundbira
An köriga Käs gnüssan! Hä? Keine Sorge, im Shop „Grundbira“ für besten Käse aus dem Vorarlberger Ländle versteht man sich mit Chefin Katrin Schedler auch ohne Übersetzer. In ihrer Vitrine liegen Spezialitäten kleiner Sennereien vom Montafon bis zum Bregenzer Wald: Rässkäse (hoher Salzgehalt und würzig), traditioneller Sura Käs oder Ziegenbergkäse. Den ersten Alpkäse nach dem Almabtrieb und Produkte einer Sennerei auf 2.000 Meter Höhe gibt’s nur hier! Praktisch: Mit der dreierlei Käsemischung sind Vorarlberger Knöpfle – Spätzle in rund – gschwind gemacht.
Grundbira, Margaretenstraße 78, 1040 Wien. Di - Fr 10:00 bis 19:00 Uhr, Sa bis 18:00 Uhr. [ Web ]


JumiJumi
Unter einer silbernen Discokugel lagert feinster Schweizer Rohmilchkäse in einem riesen Milchkessel und in urigen Holzkühlschränken. Auf die hat sich der hippe Jumi-Shop spezialisiert, der seine etwas irren und echt leckeren Kreationen in eigenen Käsereien selbst herstellt: Die kuglige „Belper Knolle“, ein gereifter Frischkäse, wird wie Trüffel über Pasta und Eierspeis gerieben. Fast wie ein Haustier lebt der Stinker „blaues Hirni“ im Kühlschrank, außen mit Blau- und Weißschimmel überzogen – und zum Dahinschmelzen sind die 16 Raclette-Sorten. Viele bunte Variationen, die alle gekosten werden dürfen!.
Jumi, Lange Gasse 28, 1080 Wien. Di - Fr 10:00 bis 18:30, Sa 9:00 bis 15:00 Uhr. [ Web ]


KaesliebeKäsliebe
Milch wurd’ gemolken, Käs’ produziert und die Keller sind voll: In Vorarlberger Sennereien stand die Zeit während Corona nicht still, jetzt will ihr besonderer Alpkäse aber auch gegessen werden. Damit die Hauptstadt kräftig mitnascht, bringt der Pop-up Store Käsliebe die Spezialität nach Wien, den Vertrieb erledigt die Firma Alma. Wichtiger Unterschied zum Bergkäse: Sennereien stellen Alpkäse nur aus Heumilch und noch traditionell von Hand auf der Alm her. Drei Käse-Jahrgänge sind im Shop zu haben: ein milder Jungspund (2020), eine sanft-würzige Variante (2019) und eine kräftig-reife Sorte (2018).
Käsliebe, Lerchenfelder Straße 85 - 89, 1070 Wien. Bis Jänner 2021 Mo-Sa 10:00 bis 19:00 Uhr. [ Web ]


Wein mag KaeseWein mag Käse
Die Eheleute Petra und Christoph sind berufene Quereinsteiger und leben für guten Käse aus Österreich. Mit mehr als 50 heimischen Sorten geht’s bei ihnen auf Bundesländer-Tour: Über jeden Schnitt-, Hart- und Weichkäse weiß die Chefin zu erzählen, Experte für die dazu passenden Weine ist der Gatte. Eine Leckerei: die selbstgemachten Kaspressknödel, als klassische Suppeneinlage oder als Hauptspeise auf Vorbestellung mit Speck, Chili oder Spina. Und wenn’s mal was Besonderes sein darf: Verkostungen mit Käseplatte inklusive Weinbegleitung buchen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist top!
Wein mag Käse, Ungargasse 55, 1030 Wien. Mo - Fr 10:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]


KaeseschatztruheKäseschatztruhe
Langsam aber sicher mutiert unsere Stadt zu einem Feinkostladen für Käse-Fans. Immer mehr Käse-Boutiquen sperren auf – und der jüngste Neuzugang ist ein besonders feiner. Das Geschäft besteht eigentlich nur aus einer mächtigen Vitrine, in der Käsesommelière Daniela Thaier ganz besonders ausgewählte Gustostückerl (aus Österreich und Frankreich) versammelt: Höhlenthaler aus Tirol, Heublumenkäse oder Schwarzer Prinz von der Käserei Pranz oder Bleu de Termignon – eine ganz seltene Käsesorte. Die Chefin kennt jeden der kleinen Bio-Produzenten persönlich und kann zu jedem Käse eine Geschichte erzählen.
Käseschatztruhe, Kettenbrückengasse 10, 1040 Wien. Mi - Fr 10:00 bis 18:00, Sa 9:00 bis 14:30 Uhr. [ Web ]


Best of PortugalBest of Porugal
Rot-grüne Fähnchen flattern einladend in der mittlerweile hip anmutenden Radetzkystraße. Beim Betreten des kleinen Ladens steht frau plötzlich mitten in Portugal: neben Portwein und dem typischen Stockfisch (Bacalhau) gibt es auch eine Auswahl an Azoren-, Quitten- oder Schafsbutterkäse aus der bekannten Region Serra da Estrela, oder den mit Paprika gewürzten Schafskäse und dazu passende Doce Para Queijo (Marmelade). Dazwischen hängen knallbunte Stickereien, handbemalte Keramik und ganz besonders filigraner Silberschmuck. Ein Eldorado für Käseliebhaber mit Sehnsucht nach dem Süden.
Best oft Portugal, Radetzkystraße 13, 1030 Wien. Mo - Fr 10:00 und 13:30 bis 18:30 Uhr. [ Web ]


Der SchweizerDer Schweizer
Ein wohlriechender Käsehumidor mit der Klasse eines Pariser Louis Vuitton Stores: Wer hier auch nur einen Brocken eines feinen Premium-Laibes ersteht, wird behandelt wie eine Königin. Auch, wenn der Chef nicht da ist. Das Sortiment erstreckt sich von Tomme Fleurette, Cru de Rougemont, Bärgblüemlikäse über den Entlebucher Hauskäse aus der – surprise surprise - Schweiz, bis zu englische Kuh-, Ziege- und Schafskäsesorten wie Stichelton, Gorwydd Caerphilly oder Tymsboro. Praktischerweise werden auch Raclettegeräte oder Fondue-Sets für bis zu 120 Personen (!) verliehen.
Der Schweizer, Wollzeile 15, 1010 Wien. Mo 13:00 bis 18:00, Di - Fr 10:00 bis 18:00, Sa bis 16:00 Uhr. Oder am Karmelitermarkt Sa 7:30 bis 12:30 Uhr. [ Web ]


La GreceLa Grèce
Ein kleiner frischer Laden für die Urlaubsstimmung, wo der Chef noch selbst bedient. Käse hat in Griechenland eine lange Tradition: über 100 Käsesorten werden tagtäglich hergestellt. In Wien findet man eine kleine Auswahl davon im „La Grèce“. Neben dem berühmten Feta gibt es auch cremig-weichen Schafskäse mit Kräutern und Olivenöl, oder Hartkäsesorten wie Kefalotyri (salzig), Kasseri oder Graviera, auch mit Knoblauch. Die Frischwarentheke ist außerdem gut bestückt mit griechischen Klassikern und hausgemachten Spezialitäten, wie mit Thunfisch oder mit Schafskäse gefüllten Teigtaschen.
La Grèce, Lerchenfelder Straße 26, 1080 Wien. Mo - Fr 10:00 bis 17:00 Uhr. [ Web ]


Kaas am MarktKaas am Markt
Nomen est Omen - die Besitzerin des Ladens heißt genauso wie ein Großteil der Produkte, die sie anbietet. Das ist schwer zu toppen! Der Delikatessenladen, der gleichzeitig ein Lokal ist, führt hauptsächlich Lebensmittel von österreichischen Bauern und Produzenten, vorwiegend aus Oberösterreich, Kärnten (und der Schweiz): da wären etwa Ziegenkäse in Weinblatt, Schafskäse mit Heublüten, Bergkäse oder der seltene Blauschimmel-Schafskäse. Und passende Marmeladen und Cutneys sowie Wurstwaren und Bio-Getränke.
Kaas am Markt, Karmelitermarkt 33-36, 1020 Wien. Mo 8:00 - 15:00, Di - Fr bis 18:00, Sa bis 13:00 Uhr. [ Web ]


CrupiCrupi
Nino Crupi stammt aus Sizilien, wo seine Familie Zitrusplantagen besitzt und bewirtschaftet. Bei Crupi gibt’s aber nicht nur die besten, von Hand geernteten Orangen der Stadt (ab Ende Oktober). Auch das feine Käsesortiment ist zu empfehlen: von gereiften und frischen Pecorino-Sorten, etwa mit Rucola, Pistazien oder Chili, über Provolone, Provola affumicata, Parmigiano reggiano und Ricotta salata bis hin zu Ricotta al forno, der übrigens hervorragend mit Honig schmeckt. Daneben gibt’s natürlich auch leckere Antipasti, Honigsorten (Spezialität: Orangenblütenhonig), Prosciutto, Patés, Cremes und Süßes. Die Waren bezieht Nino meist von der Familie, Freunden oder kleinen Produzenten.
Crupi, Margaretenstraße 3, 1040 Wien. Mo 14:30 bis 18:00 Uhr, Di, Do, Fr 10:00 bis 18:00, Sa 10:00 bis 16:00 Uhr. . [ Web ]


Pöhl´s KäsestandPöhl's Käsestand
Kenner schwören auf Irene Pöhl’s Käsestand am Kutschkermarkt. Und das seit gut 30 Jahren. Das liegt wohl daran, dass ihr Beruf auch ihre Berufung ist. Das Angebot zählt rund 120 Käsesorten, mit dem Fokus auf Schafs- und Ziegenkäse aus österreichischen Kleinbetrieben, die sie alle persönlich kennt. Produkte von „artisan cheesemakers“ aus aller Welt ergänzen das Sortiment: Da wären etwa „Hanfmutschli“, „Summerhimu“ oder die Belper Knolle – ein getrockneter Frischkäse mit Himalayasalz – aus der Schweiz. Darüber hinaus gibt’s hochwertige Schinken-, Wurstwaren, selbstgemachte Aufstriche und Brot.
Pöhl’s Käsestand, Kutschkermarkt 31, 1180 Wien. Di - Fr 9:00 bis 19:00 Uhr, Sa 8:00 bis 15:00 Uhr. [ Web ]


Meinl am GrabenMeinl am Graben
Eldorado für Gourmets: Eigentlich gibt es fast keine Delikatesse der Welt, die das 1862 gegründete Feinkostgeschäft nicht führt. Das Sortiment umfasst insgesamt 17.000 Köstlichkeiten, darunter 400 Käsesorten aus über 15 Ländern. Ob weich, hart, mild oder würzig ­– der Großteil kommt aus Frankreich, darunter der in einem Kloster von Mönchen hergestellte Tomme de Beloc. Angeboten werden auch heimische Sorten (Berg-, Rotschmierkäsesorten), sowie italienische formaggi (Fontina, Taleggio) und Schweizer Käse. Auch Spanien, Slowakei und Deutschland sind vertreten.
Meinl am Graben, Graben 19, 1010 Wien. Mo-Fr 8:00 bis 19:00 Uhr, Sa 9:00 bis 18:00 Uhr. [ Web ]

Verena Richter, Natascha Dimitrov und Sabine Maier (Jänner 2021)

Nach oben