Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Der Wochentipp


Die StadtSpionin Tipp der Woche Zeitungsweiber Kämpferisch und mutig

Die Zeitungsweiber

Der Kampf ums Frauenwahlrecht, die Bekämpfung der Kinderarbeit oder die Diskriminierung von Prostituierten – all das waren Themen, die Rosa Mayreder, Auguste Fickert und Marie Lang bewegten. Vor mehr als 100 Jahren gründeten sie eine kämpferische Frauenzeitschrift. Den „Zeitungsweibern“ ist nun ein Theaterstück gewidmet, zu sehen am 5. und 6. Oktober im Theater Spektakel!

Rosa Mayreder, Auguste Fickert und Marie Lang, die drei Protagonistinnen des Theaterstücks der Feder von Susanna Oberforcher, sind den meisten wohl kaum bekannt. Zu Unrecht, wie die Autorin meint, denn sie waren als Herausgeberinnen der von 1899 bis 1902 erscheinenden Zeitschrift „Dokumente der Frauen“ die Wegbereiterinnen des Frauenwahlrechts. Diese Zeitschrift behandelte weder Kochrezepte noch Schönheitsrituale, sondern politische Anliegen. In ihrem Theaterstück beleuchten sechs Szenen den enthusiastischen Beginn der „Dokumente der Frauen“, aber auch das baldige Scheitern der drei Herausgeberinnen.

Aufgeführt wird das Bühnenstück rund um das mutige Frauen-Trio jetzt von der Theatergruppe „Konfrontation“, die sich schon seit 40 Jahren gesellschaftspolitischen Themen widmet. Wie der Theatergruppenname impliziert, sollen die ZuschauerInnen dabei durchaus mit dem Vergleich zwischen damals und heute konfrontiert werden. Die Themen weisen (leider!) heute wie damals eine hohe Aktualität auf, wurden doch viele Forderungen, die es schon vor mehr als 100 Jahren gab, wie die leidige Gehaltsgleichstellung noch immer nicht umgesetzt.

Denn eine Welt, an der jede/r frei von Diskriminierung und Ungleichbehandlung teilhaben könne, gebe es noch nicht, so die Autorin der „Zeitungsweiber“, die selbst im Stück die Rolle von Auguste Fickert spielt. Ihr Credo: „Jede/r einzelne kann viel bewirken!“

 

Eine schöne Woche
wünscht Euch die StadtSpionin

Theater Spektakel, Hamburgerstraße 14, 1050 Wien. 5.+6. Oktober 19:30. 25 €. [ Web ]






Share

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN


17.10.18: Kunst aus Syrien
10.10.18: Niemand nennt uns Mitzi
01.10.18: Die Zeitungsweiber
24.09.18: fem vital
17.09.18: Herbstfest am Badeschiff
12.09.18: Streetlife Festival
06.09.18: andersART
23.07.18: Popfest
18.07.18: Holi Festival
11.07.18: Liquid Market
27.06.18: Sommer-Kinos
13.06.18: Brotfabrik-Sommerfest
05.06.18: Architekturtage
01.06.18: SOHO in Ottakring
22.05.18: Vienna Shorts Festival
09.05.18: An American in Paris
30.04.18: Wunderkammer
23.04.18: Unterm Strich
10.04.18: Habenichtse!
03.04.18: Frühlings-DIY-Woche
23.03.18: Ostermärkte 2018
19.03.18: Benjamin Nachtigall
13.03.18: Funkenfest
06.03.18: 1938-2018
27.02.18: Luna Yoga
20.02.18: Akkordeon Festival
13.02.18: solidarity matters
06.02.18: Valentinstag
23.01.18: Homohalal
15.01.18: Swing. Dance To The Right
08.01.18: Robert Palfrader
23.12.17: Frohe Weihnachten
12.12.17: XMas-Shopping
05.12.17: Charles Aznavour
01.12.17: Krapfen
21.11.17: Thanksgiving
14.11.17: Fesch'Markt
08.11.17: Trüffelmarkt
31.10.17: Beth Hart
24.10.17: Blickfang 2017
18.10.17: Gschwandner neu
10.10.17: Instamord
03.10.17: Dom Museum
26.09.17: Leymah Gbowee
20.09.17: Flohmärkte
13.09.17: Straßenfeste
27.07.17: Herd Open Kitchen

Anzeige
die stadtspionin