Webshop   Newsletter Newsletter Anmeldung Newsletter Anmeldung
Loading
Der Wochentipp


Die StadtSpionin  Wochentipp Trüffelmarkt

Feine Knolle für Feinspitze

Trüffelmarkt

Sauteuer, aber saugut! Im Restaurant yamm! dreht sich an den kommenden Samstagen alles um die feine Knolle. Initiator & Trüffelbuchautor Thomas Edlinger hat dem Trüffelmarkt eine neue Adresse verpasst, italienische und kroatische Prachtstücke importiert und tolle Trüffel-Importeure und ihre Produkte versammelt. Noch am 11. und 18. November!

Vielleicht verhält es sich mit Trüffeln ein wenig wie mit Austern. Man mag sie oder eben nicht. Allen „Süchtigen“ sei jedenfalls dringend der Besuch der Trüffelmesse empfohlen wo Starkoch & Trüffelbuchautor Thomas Edlinger gemeinsam mit den Importeuren Richard Poltnig, Jan Litschauer und Filip Franjicevic zum Kosten und Kaufen einlädt. Dafür wird das Restaurant yamm! in der Wiener Innenstadt einfach an drei Samstagen in einen Gourmet-Bazar verwandelt, auf dem sich tisch- und regalweise leckere Trüffelprodukte stapeln. So gibt es etwa getrüffelten Honig, Salsa Tartufa, Trüffel-Butter, Trüffel–Öle. Und und und.

All jene, die bereits beim Duft der Knolle schwach werden und dann ihre Magensäfte nicht mehr unter Kontrolle haben, können die erstandenen Knollen auch vor Ort verspeisen. Einfach bei Thomas Edlinger frische Pasta ordern und diese mit der Siegesbeute selbst verfeinern. Oder aber einen lohnenden Blick in die Trüffelkarte von yamm! Chefkoch Markus Krenn werfen und zum Beispiel pochierte Eier, ein klassisches Parmesanrisotto oder Tagliolini mit Fondutacreme bestellen. Ja, natürlich MIT Trüffeln! Für die passende Weinbegleitung ist auch gesorgt.

Der kulinarische Siegeszug der Trüffel hat eine lange Geschichte. Vor allem in der Antike wurde die Gourmet-Knolle von den Griechen und Römern geschätzt, galt sie doch als starkes Aphrodisiakum. Und auch später im Mittelalter und der Renaissance waren hochwertige Trüffelarten wie Tuber magnatum und Tuber melanosporum beliebt, zum Beispiel als angemessene Papst-Geschenke. Auch heute noch gilt die Trüffel als teuerste Speisepilz der Welt, so kostet ein Kilogramm weiße Trüffel bis zu 9.000 Euro (in Japan sogar bis 15.000 Euro) – je nach Verfügbarkeit und Nachfrage.

Aber keine Angst, hier und heute können Gourmetliebhaber eine kleine Trüffel für Zwei (ca. 20 Gramm) schon ab 8 Euro erstehen. Im Angebot sind unter anderem: schwarze Herbst- oder Burgundertrüffel, weiße Herren- oder Albatrüffel und heimische Sorten aus Niederösterreich und Kärtnen! Mjam!


Eine genussvolle Woche
wünscht Euch die StadtSpionin

yamm!, Universitätsring 10, 1010 Wien. 11.+18. November 10:00 bis 17:00 Uhr. Eintritt frei. [ Web ]

 




Share

Anzeige
die stadtspionin