Der Wochentipp


Wochentipp Benjamin NachtigallKeramik-Revoluzzer

Benjamin Nachtigall

Der 1988 geborene Wiener Grafik- und Keramikkünstler mit dem klingenden Namen Benjamin Nachtigall ist längst für seine erfrischend-frechen Objekte und Figuren bekannt. 2012 hat er damit im Ragnarhof „Wandgeräusche“ verursacht, 2015 für „Land in Sicht“ an der Angewandten gesorgt. Jetzt, von 23.3.-19.4., zeigt er seine neuen „Smart Beings“ im MUSA. Am 22.3. ist Vernissage!

Von wegen Keramik-Kunst ist nur etwas für die Kitsch-Vitrinen geschmacksverwirrter Großtanten und vergreister Urgroßmütter. Der junge Wiener Grafiker und Keramikkünstler Benjamin Nachtigall beweist mit seiner eigentümlichen, kuriosen und knallig-dekorativen Figurenwelt absolut das Gegenteil! Und genau dieser frische Spirit-Wind weht von 23. März bis 19. April auch durch die Ausstellungsräume der Startgalerie im MUSA. Zu sehen gibt’s beispielsweise kunstvolle Männlein und Weiblein mit Zitronen-, Melonen- oder Artischocken-Kopf, die mit viel Humor und Leichtigkeit von so gewichtigen Themen wie Uniformität, Social Media und Isolation erzählen.

Aber nicht nur seine fragilen Figurinen, auch größere, raumgreifende Installationen und eine Reihe großformatiger, surreal anmutender Zeichnungen sind zu bestaunen. So tummelt sich im Kunstwerk „On the Ropes“ eine Reihe wartender, verträumter, ratloser und hoffnungsfroher „Obstmenschen“ auf den Seilen.. Oder aber die Gestalten entdecken das multimediale „Life on the Network“ und hängen vor dem Laptop oder Smartphone ab. Beim Betrachten seiner Skizzen und Zeichnungen werden Kunstinteressierte an „Unknown places“ auf dem Papier entführt. So oder so animieren die Revoluzzer-Keramiken zum Nachdenken – auch darüber, ob sie sich besser im Büro oder daheim neben dem Fernseher oder anderem Hightech-Gerümpel machen.

Nach dem Studium an der Angewandten hat Benjamin Nachtigall bereits bei zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen die Galerie-Szene in Wien aufgeweckt und aufgemischt! Egal ob er dabei nach „Identity“ oder dem „Last Exit“ gesucht oder einen auf „Freshly baked“ oder „Happy land“ gemacht hat – seine spritzigen Titel sind immer auch Programm. Frau darf sich somit jetzt auf „Smart Beings“ freuen. Am 22. März ist Vernissage. Die Ausstellung geht bis 19. April. Eintritt frei!


Eine schöne Woche
wünscht Euch die StadtSpionin

MUSA Startgalerie, Felderstraße 6-8, 1010 Wien. Vernissage 22. März 18:30 Uhr. Ausstellung 23.3.- 19.4. Di-So 10:00 bis 18:00 Uhr. Eintritt frei. [ Web ]

 

 




Share

[ zurück zum Start]

BISHER ERSCHIENEN

12.07.22: Baden im Land um Wien
12.05.22: Gesangskapelle Hermann
04.05.22: Fest der Freude
27.04.22: Pomme
21.04.22: Die Troerinnen
07.04.22: Die kleine Gloriette
24.03.22: Creations*3
17.03.22: Food & Mind Festival
11.03.22: Ukraine-Hilfe
25.02.22: Dracula
08.02.22: Vegane Knödelparty
03.02.22: Die besten Krapfen
25.01.22: Women
12.01.22: Pandora
14.12.21: Hut & Stiel
18.11.21: DIY-Adventkranz
09.11.21: ÖNB-Crowdfunding
14.10.21: blickfang
07.10.21: MOMENT!-Festival
23.09.21: Atelierrundgang Q2020
29.04.21: Feed the Troll
22.04.21: Late Night Show
15.04.21: Sich spüren üben
08.04.21: Text prägt Stadt

Anzeige
die stadtspionin